CMS - Content-Management-System

Kugel mit Aufschrift CMS und vielen anderen Begriffen aus dem Online-BereichEin CMS (von content-management-system, System zur Wartung und Pflege von Inhalten) ermöglicht die Verwaltung von Inhalten einer Website, ohne spezielle (Programmier-) Kenntisse.

Viele Menschen sind mittlerweile mit der Bedienung von Computern vertraut. Täglich geht man mit Textverarbeitung, Praxissoftware, Abrechnungssoftware usw. um. Auch die Bedienung des Browsers für das Navigieren im Internet wird immer selbstverständlicher.

Um Inhalte für das Internet zu erstellen oder gar eine ganze Website zu erstellen, bedarf es weiterer Kenntnisse und Erfahrung. Dies gilt insbesondere, wenn der Web-Auftritt individuell sein soll.

Anders als bei statischen Websites bietet eine CMS-basierte Website die Möglichkeit, Inhalte und Technik so voneinander zu trennen, dass einzelne Inhalte von verschiedenen Personen verwaltet werden können. Ohne besondere Kenntnisse können die entsprechend zugeordneten Autor(inn)en z. B. die Inhalte von Seiten wie „unsere Praxis“, „Öffnungszeiten“ u. v. m. verwalten. Viele CMS bieten die Möglichkeit, verschiedenen Autoren unterschiedliche Zugriffsrechte zuzuteilen, schließlich müssen nicht notwendig alle Inhalte einer komplexen Website durch jeden Autor administrierbar sein.

Im Bereich des professionellen Content-Managements setzen wir auf das leistungsfähige und weit verbreitete Open Source-CMS "Drupal", mit Referenzen wie ZEIT ONLINE, Amnesty International oder dem Weiße Haus. So realisieren wir auch komplexe Websites mit differenzierter Inhalts- Autoren- und Rechtevergabe-Struktur.